In den Konkordatsanstalten des schweizerischen Straf- und Massnahmenvollzugs werden Gefangene im schulischen Bereich gefördert. Ziel ist es, deren Chancen bei der Wiedereingliederung in Gesellschaft und Arbeitswelt zu erhöhen.

Seit 2007 organisiert und koordiniert die dem SAH Zentralschweiz angegliederte „Fachstelle Bildung im Strafvollzug BiSt“ landesweit die Umsetzung eines Basisbildungs-Programms für erwachsene Gefangene.

Lanciert wurde BiSt als Projekt der gemeinnützigen Drosos Stiftung, seit 2011 gewährleisten die Kantone die Finanzierung. Auftraggeberin ist die Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren KKJPD, welche die Aufgaben der Fachstelle BiSt in einer Leistungsvereinbarung mit dem SAH Zentralschweiz festgelegt hat.